Bergsteiger Radlager Paßscheiben

Alles über Zündapp, was sonst in keine spezifische Rubrik passt
(für Gäste sichtbar).
Holledauer
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2020, 09:04
PLZ: 84072

Bergsteiger Radlager Paßscheiben

Beitragvon Holledauer » Montag 20. Juli 2020, 08:42

Beitrag von Holledauer »

Hallo Forengemeinde,

kaum angekommen und schon Fragen, so sind sie die neuen...
Nachdem ich nun das vordere Radlager Meiner Bergsteiger zerlegt habe (Konus, Lagerschalen, Kugelring und Kugeln total im Eimer) musste ich feststellen, dass hinter den Lagerschalen noch Paßscheiben (gemessen 12x25x0,5 vermutlich die Nr. 400-15.377) verbaut sind. Diese beiden Scheiben hat der Lagerschaden ebenso zerstört.
Die Lagerteile findet man überall bei den einschlägigen Ersatzteillieferanten, nur die Paßscheiben sind scheinbar nicht aufzutreiben.
Nachdem ich das Netz nach allen möglichen Quellen durchsucht habe, die DIN 988 gibt in der Größe nichts her, wäre ich bei einem Rasenmäher Ersatzteil gelandet, dies ist aber nicht mehr lieferbar.
Daher meine Frage: Kann mir jemand einen Tip geben woher ich diese Scheiben bekomme, oder wie ich mir behelfen kann.

Vielen Dank für die Unterstützung
Robert
Benutzeravatar
Schrotthaendler
Beiträge: 5004
Registriert: Dienstag 6. März 2012, 16:30
PLZ: 83109
Wohnort: Great Carolina-field

Re: Bergsteiger Radlager Paßscheiben

Beitragvon Schrotthaendler » Montag 20. Juli 2020, 10:38

Beitrag von Schrotthaendler »

Hat die Bergi hinter den Radlagern echt Pass-Scheiben? Waere mir neu.
Je groeßer der Dachschaden desto besser sieht man die Sterne ******

Ich bin nicht asozial, ich habe nur keine Toleranz gegenueber Dummheit, Drama, Ignoranz oder Fake-Menschen

441 C50 Super 1971 (von Oma)
517 GTS50 Italia 1969
Zuendapp KS 601 Sport 1952 - Behörde
Zuendapp Elcona Naehmaschine

... und noch viele andere Marken... wie
Bimota, Ducati, Moto Guzzi, Horex, NSU, Triumph, DKW u. Harley-Davidson
Benutzeravatar
SCHLOSSGEIST
Beiträge: 228
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 20:16
PLZ: 57080

Re: Bergsteiger Radlager Paßscheiben

Beitragvon SCHLOSSGEIST » Montag 20. Juli 2020, 11:25

Beitrag von SCHLOSSGEIST »

hallo!
hinter der lagerschale ist eine dünne scheibe.
ich würde die "dichtscheibe" nennen.
die ist nur dazu da,
um das fett in den lagern zu halten.
ohne diese scheibe würde sich das fett
nach und nach in der nabe verteilen.
grüsse
markus
Holledauer
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2020, 09:04
PLZ: 84072

Re: Bergsteiger Radlager Paßscheiben

Beitragvon Holledauer » Montag 20. Juli 2020, 13:12

Beitrag von Holledauer »

Hallo Markus,

der kleine Lochdurchmesser des inneren Loches hat mich auch sowas in diese Richtung vermuten lassen.
Meine Vermutung ist jedoch, dass diese aus Federstahl sind und somit nicht einfach nachzubauen sind.

Viele Grüße
Robert
Benutzeravatar
Schrotthaendler
Beiträge: 5004
Registriert: Dienstag 6. März 2012, 16:30
PLZ: 83109
Wohnort: Great Carolina-field

Re: Bergsteiger Radlager Paßscheiben

Beitragvon Schrotthaendler » Montag 20. Juli 2020, 13:49

Beitrag von Schrotthaendler »

warum nicht einfach wartungsfreie Lager verwenden?
Je groeßer der Dachschaden desto besser sieht man die Sterne ******

Ich bin nicht asozial, ich habe nur keine Toleranz gegenueber Dummheit, Drama, Ignoranz oder Fake-Menschen

441 C50 Super 1971 (von Oma)
517 GTS50 Italia 1969
Zuendapp KS 601 Sport 1952 - Behörde
Zuendapp Elcona Naehmaschine

... und noch viele andere Marken... wie
Bimota, Ducati, Moto Guzzi, Horex, NSU, Triumph, DKW u. Harley-Davidson
Benutzeravatar
SCHLOSSGEIST
Beiträge: 228
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 20:16
PLZ: 57080

Re: Bergsteiger Radlager Paßscheiben

Beitragvon SCHLOSSGEIST » Montag 20. Juli 2020, 19:53

Beitrag von SCHLOSSGEIST »

hallo robert!
hab eben mal nachgesehen.
die scheiben sind etwas gehärtet.
das ist aber nicht wichtig, haben ja absolut nix auszuhalten,
wenn die lagerschale einmal fest aufgepresst ist.
es sind einwegteile, die nach jedem lagerschalenwechsel
beim ausdrücken oder rausziehen kaputt gehen.
daher ist das material uninteressant.
hallo schrotthändler!
wenn du mir geschlossene lager 11-31- 7-10 besorgen kannst,
würde ich eine kleinserie fertigen.
die distanz- innenhülse wie bei z.b. 517 ist ja klein problem.
die weiterhin benötigte periferie gibts von zündapp.
zumindest hab ichs geschafft, erstmals einer bergi vorne richtiges bremsen beizubringen.
getestet und bremsen eingefahren an einer normalen standart bergi mit etwas über 60 v-max.
nun kanns in meine goldene m80.
grüsse
markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Holledauer
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2020, 09:04
PLZ: 84072

Re: Bergsteiger Radlager Paßscheiben

Beitragvon Holledauer » Mittwoch 22. Juli 2020, 07:00

Beitrag von Holledauer »

Hallo Markus,

danke für die Information, ich habe mir jetzt 0,5mm Blech besorgt und werde mir die Scheiben anfertigen, damit ich dann die Lager wieder einbauen kann.

Grüße
Robert
Benutzeravatar
SCHLOSSGEIST
Beiträge: 228
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 20:16
PLZ: 57080

Re: Bergsteiger Radlager Paßscheiben

Beitragvon SCHLOSSGEIST » Mittwoch 22. Juli 2020, 20:24

Beitrag von SCHLOSSGEIST »

hallo robert!
gut so, der rand von der scheibe ist wurscht,
nur das 12er loch muss mittig sein.
nun noch etwas wichtiges zu den lagerschalen,
falls du neue nachbauten verwendest.
bitte vergleich alle maße mit einer alten!!!!!!
egal von welchem händler,
ALLE kommen aus der gleichen fernosthinterhofgaragenfabrik.
ein schöner rundlauf ist im prinzip nicht hinzubekommen.
das siehts du schon an der lieblosen verarbeitung,
vor allem da, wo sich die lagerkugeln drehen "sollten".
schreib nochmal, wenns soweit ist.
glück auf!
markus
Holledauer
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 16. Juli 2020, 09:04
PLZ: 84072

Re: Bergsteiger Radlager Paßscheiben

Beitragvon Holledauer » Donnerstag 10. September 2020, 08:15

Beitrag von Holledauer »

Hallo Markus,
so nach nun 7 Wochen (in Worten "Sieben") habe ich die Radlager bekommen - und nun hat das Drama wahrscheinlich erst seinen Anfang. Vermessen habe ich die Teile noch nicht, jedoch ist mir schon aufgefallen, dass der Kugelkäfig schon mal nur mit sanfter Gewalt über den Konus geht, mit dem Ergebnis, dass sich die Kugeln dann nicht mehr drehen. Wäre Dankbar für jeden Hinweis den Du mir geben kannst.
Die Scheiben habe ich mittlerweile schon angefertigt.
Radlagerscheiben.jpg
Nachdem ich mir eine Vorrichtung gedreht hatte, war es relativ einfach diese herzustellen.

Viele Grüße
Robert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
SCHLOSSGEIST
Beiträge: 228
Registriert: Montag 17. Dezember 2018, 20:16
PLZ: 57080

Re: Bergsteiger Radlager Paßscheiben

Beitragvon SCHLOSSGEIST » Donnerstag 10. September 2020, 14:45

Beitrag von SCHLOSSGEIST »

hallo!
beide seiten:
deine scheibe rein
lagerschale draufpressen
bremsenseite:
kugellager, richtig rum, rein + fett
achse mit festkonusseite reinstecken.
tachoseite:
lager und fett rein
stellkonus
nasenscheibe (zwingend notwendig!)
nutmutter
lager damit einstellen und kontern.
einen exakten, leichtgängigen und ratterfreien
rundlauf wirst du niemals erreichen.
die 1-3mm passscheiben unterm tachoantrieb nicht vergessen.

grüsse
markus
Antworten